Suchen

IMST erhält Zusage für Projekt AVISAT

In Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM), sowie der Hisatec GmbH i.G. startet am 01.09.2015 das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Projekt „Aufbau- und Verbindungstechnik-Konzept für Innovative Satcom-Antennen-Terminals“ - kurz AVISAT (FKZ: 50YB1520). Projektträger ist das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, DLR e.V., Bereich Raumfahrtmanagement.
Ziel des Projektes ist die Entwicklung und Aufbau eines innovativen, leistungsfähigen Aufbau- und Verbindungstechnik-Konzepts für Planarantennen mit hybrider (= kombiniert mechanisch-elektronischer) Strahlsteuerung. Die zu entwickelnde Technologie soll es später ermöglichen, leistungsfähige, aktive Planarantennen für Anwendungen in der nomadischen und mobilen Satellitenkommuniaktion zu realisieren.
IMST trägt mit seinen Kernkompetenzen der Anforderungsdefinition, des HF-Designs, der HF-Simulation, des Antennen- und Netzwerklayouts, der Antennencharakterisierung, sowie der Aufbau- und Verbindungstechnik (AVT) zur Entwicklung der Basistechnologie bei.

Für mehr Informationen zum Projekt AVISAT kontaktieren Sie uns unter der Emailadresse

Avisat.kontakt@imst.de

Für generelle Informationen zu unseren Produkten und Dienstleistungen schreiben Sie uns eine Email an contact@imst.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular:

http://www.imst.de/imst/de/kontakt/index.php