Suchen

IMST und Caveor entwickeln schmucke Notruftechnik

IMST arbeitet gemeinsam mit dem niederländischen Partner Caveor an einem Alarmknopf im Bereich der Altenpflege, welcher als Schmuckstück getarnt und somit im Alltag tragbar ist.
Neuartig an dieser Entwicklung ist die Kopplung mit Smartphones oder Tablets über den erst kürzlich verabschiedeten Standard Bluetooth 4.0. Ein weiteres Smartphone als Empfänger-Gerät empfängt die Alarmierung als Teil einer Zentrale, aber auch im individuellen Einsatz. Durch das am Körper tragbare Smartphone ist ein uneingeschränkter Außeneinsatz des Produktes möglich.
Neben dem Pflegebereich,  sind auch Einsätze im Bereich des Hochleistungs- und Extremsports durchaus denkbar.
Das Produkt mit dem Namen „Abel“, befindet sich bereits in der Testphase und soll bis Ende des Jahres auf dem Markt sein.

Für mehr Information lesen Sie den Artikel der Rheinischen Post vom 09. Juli 2015

Artikel_RP_09.07.2015

Oder besuchen Sie die Seite des Herstellers

http://www.yourabel.com/