Suchen

Abstrahlungs- und Sensitivitätsleistungsmessung für LoRa Produkte

Das Prüfzentrum des IMST, welches vor einem Jahr von der LoRa Alliance™ für LoRaWAN™-Zertifizierungen akkreditiert wurde, hat sein Portfolio um eine weitere Dienstleistung erweitert.

In Zusammenarbeit mit Keysight Technologies konnte ein Verfahren entwickelt werden, welches die Durchführung von Abstrahlungs- und Sensitivitätsleistungsmessungen für LoRa® Produkte ermöglicht.

Aus behördlicher Sicht besteht die Hauptforderung an ISM-Geräte (z.B. mit 868 MHz) darin, dass ihre äquivalente Strahlungsleistung (ERP) in keiner Richtung +14 dBm (oder 25 mW) überschreiten darf. Damit wird eine Obergrenze für die Funkleistung von Endgeräten festgelegt. Im Allgemeinen kann aus der am IMST gemessenen effektiven Gesamtsendeleistung (TRP) das erste Qualitätsmerkmal eines Endgerätes abgeleitet werden.

Weiterhin wird die TIS (Total Isotropic Sensitivity) gemessen, um die Empfangsleistung des Endgeräts zu bestimmen. IMST stellt einen Prüfbericht bereit, der neben den Ergebnissen der Abstrahlungs- und Sensitivitätsleistungsmessung auch Antennendiagramme enthält, welche die Mindest- und Maximalwerte für die Parameter TRP und TIS angeben. Auf der Grundlage dieser Werte können Telekommunikationsanbieter Geräte einstufen und eine hohe Verfügbarkeit und Leistung des Netzwerks sicherstellen. Gleichzeitig können natürlich auch Hersteller bei der Entwicklung ihrer Geräte von diesen Messungen profitieren.

Haben Sie Interesse an unseren Zertifizierungsservices für Ihre LoRa®-Wireless-Lösungen?

Dann kontaktieren Sie uns unter contact@loratest.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

zurück