Suchen

Innovation zahlt sich aus

Die IMST GmbH hat zusammen mit den Partnern Institut für postfossile Logistik, DB Schenker, Elektroautomatik und der Hochschule Bochum einen hochinteressanten Projektvorschlag im Landeswettbewerb: „Ausgezeichneter Ort 2013/2014“ eingereicht und gegen regen Mitbewerb gewonnen. Die Auszeichnung erfolgte durch die Standortinitiative „Deutschland - Land der Ideen“ in Gemeinschaft mit der Deutschen Bank als Projektpartner unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Joachim Gauck. Besonders freut sich das Projektteam, dass darüber hinaus die Projektidee mit der Aufnahme in den Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen!“ den Ritterschlag der Exzellenz erhielt! Winfried Bilgic, Projektleiter der IMST GmbH, freut sich über die Preisverleihung „Ideen finden Stadt“.

Das Projekt „Zemi-Sec“ besitzt sowohl eine technische Herausforderung als auch eine hohe gesellschaftliche Relevanz.
In dem Projekt geht es um die Übertragung der Elektromobilität in die innerstädtische Logistik. Dies ist wichtig, um eine Nachhaltigkeit und die Reduzierung von Emissionen zu erreichen und insbesondere die Logistik von Morgen besser zu verstehen. Die zentrale Fragestellung ist, wie sich die heutigen logistische Prozesse bis hin zum Fahrer an die derzeitige technische Begrenzung der Elektromobilität anpassen müssen. All dies muss marktgerecht erfolgen.

Die IMST GmbH nimmt eine zentrale Rolle im Projekt ein. Das Unternehmen entwickelt die Ladetechnologie von Morgen, kontaktlos und benutzerfreundlich, sicher und sauber. Die besondere Herausforderung ist es, die aktuellen Ladeleistungen induktiver Ladesysteme von 3.5 Kilowatt in den zweistelligen Kilowattbereich zu bringen. Dies ist dann der Startpunkt um für die Technologien der übernächsten Generation fit zu sein.


www.zemisec.de







zurück